Ingrid Suter-Heller

„In dieser Ausstellung setzt sie sich mit dem Wasser auseinander, mit Rhythmen in der Bläue des Wassers. Die Bildhintergründe sind bewegt, sie strahlen feine Sensibilität aus, man erkennt die Bewegungen, die sie in sich tragen. Witzig sind die Bilder `mit einer anderen Brille sehen`, da wagt sie Ungewohntes und überrascht mit feinen Farbbetonungen. Auch die kleinformatigen Bilder haben alle eine kleine Geschichte in sich und fesseln durch das konzentrierte Formulieren, (...).“, Madeleine Schüpfer, Kulturjournalistin, 2018.


Künstlerische Forschungsprojekte:


mehr unter Projekte,      und Kontakt